abus-facherrichter

KfW Förderung senkt die Mindestinvestitionssumme auf 500€

Das Bundesbauministerium, das Bundesinnenministerium und die KfW weiten die Förderung für Wohneigentümer und Mieter, die die eigenen vier Wände gegen Einbrüche sichern wollen, aus. Ab 21. März werden auch kleinere Sicherungsmaßnahmen gefördert: Ein Zuschuss kann dann bereits ab einer Investition in Höhe von 500 EUR bei der KfW beantragt werden, bislang lag die Mindestinvestitionssumme bei 2000 Euro. Die Höhe des Zuschusses liegt bei 10 Prozent der investierten Mittel und beträgt künftig folglich mindestens 50 Euro. Wie bisher sind bei entsprechend aufwendigen Einbruchschutzmaßnahmen bis zu 1500 Euro KfW-Zuschuss möglich.

Die KFW Förderung

In der Pressemitteilung #313/15 vom 19.November2015 wird die Förderung genauer erklärt. Denn ab sofort können private Eigentümer und Mieter Zuschüsse zur Sicherung gegen Wohnungs- und Hauseinbrüche bei der KfW in Anspruch nehmen.

Weiterlesen

DruseDemoSicherheitstechnik
    • Sicherheitstechnik

      Bremer Straße 12
      21244 Buchholz

      Montag - Freitag:
      09:00 bis 13.00 Uhr
      14.00 bis 18.30 Uhr
      Samstag: 9:00 – 14:00 Uhr

      Follow us

    • Newsletter

 

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  -    04181-9305-0